W9 Bahnhof Etterzhausen - Eilsbrunn - Alling

Symbol

Symbol

Wegedaten

  • Weglänge: 6,8km

  • Markierung: Dreieck grün (Spitze Richtung Alling)

  • Parken: Etterzhausen - Bahnhof (Gasthaus); Alling - an der Laberbrücke

  • Ausgangspunkt: Etterzhausen - Bahnhof (394m NN)

  • Endpunkt: Alling - Bushaltestelle an der Laberbrücke (352m NN)

  • TK/ID: 6937' / 1434

Ausführliche Wetterdaten auf meteoblue

Wegeführung

  • Gemeinsam mit anderen Wanderwegen abwärts durch die Bahnhofs- zur Tunnelstraße.

  • Über sie gemeinsam mit W13 (Rechteck rot nach Schönhofen) zur Bahnunterführung, nach ihrer Durchquerung ohne W13 nach links auf der Eilsbrunner Straße bergwärts.

  • In einem Linksknick geradeaus weiter aufwärts zu einem Wirtschaftsweg und zur Kreuzung mit W7 (Dreieck blau nach Prüfening bzw. Eichhofen) bei einem Feldkreuz (479m NN; Ausblick in Naab- und Donautal).

  • Auf diesem Weg nach links zur Straße Nittendorf–Eilsbrunn; auf ihr weiter über die Autobahnbrücke und an zwei Marterln sowie einem ND vorbei hinunter nach Eilsbrunn (413m NN).

  • Über die Röhrl-Bräu-Straße und die Regensburger Straße an der Kirche vorbei zur Burgsteinstraße; mit ihr nach links und beim nächsten Abzweig (Zum Hasenwinkel) rechts.

  • Bei der Weggabelung links halten und am Waldrand entlang zum Abzweig von W11 (Kreis grün zum Stifterfelsen); an der Verengung der Lichtung schließlich durch Wald weiter auf die Höhe und zurück zur Lichtung (447m NN).

  • Dort nach rechts wieder in den Wald, nach ca. 200m halb rechts leicht abwärts zu einer Forststraße; auf ihr geradeaus weiter auf einen Waldweg, dann auf steilem Steig, zuletzt mit W5 (Dreieck grün von Regensburg / Prüfening), abwärts ins Labertal - kurz vor Beginn des Abstiegs Abzweig von W12 (Rechteck rot - Verbindungsweg zu W5) und W10 (Rechteck grün ins Labertal); über W10 Zugang zum Aussichtsfelsen Hohe Wand.

  • Weiter geradeaus auf einen Waldweg, dann auf steilem Steig abwärts ins Labertal, zuletzt mit W5 (Dreieck grün von Regensburg / Prüfening).

Anschluss

an W24 (Dreieck rot) nach Regensburg / Prüfening bzw. Eichhofen (Talweg), W33 (Dreieck rot) nach Gundelshausen über Bergmatting, W34 (Rechteck grün) nach Irlbrunn, W35 (Rechteck rot) nach Gundelshausen, W36 (Rechteck grün) zur Zuylenkapelle und W38 (Rechteck blau) nach Eilsbrunn.

Bitte beachten !

Der Waldverein ist bemüht, das von ihm betreute Markierungsnetz - derzeit rund 1300 km Wanderwege stets auf dem Laufenden zu halten. Die einzelnen Wege werden in der Regel jedes dritte Jahr überprüft.

Mutwillige Beschädigungen, die leider ziemlich häufig sind, oder sonstige Umstände, z. B. Rodungen, Baumaßnahmen oder Grundstückszusammenlegungen, können es mit sich bringen, dass ein Markierungszeichen oder ein Wegeschild ausfällt oder dass ein Teil des beschriebenen Weges überhaupt nicht mehr vorhanden ist.

Wir bitten alle Wanderer, entsprechende Beobachtungen an die Geschäftsstelle des Waldvereins Regensburg zu melden. Das wäre eine kleine Hilfe für die viele Mühe, die zur Aufrechterhaltung des Markierungsnetzes geleistet werden muss.

Linie
Logo des Bayerischen Wald-Verein e.V.

Waldverein Regensburg e.V.

Unsere Wegemarkierer

Unsere Wanderabteilung

Logo des Bayerischen Wald-Verein e.V.

Waldverein Regensburg e.V.

Wegemarkierer | Wanderabteilung

Buchtipp

Wanderführer in die Umgebung von Regensburg

Das Buch enthält eine Karte des Wandergebietes in der die Wanderwege samt Nummer und Markierungszeichen eingetragen sind.

Den Wanderführer erhalten Sie bei Bücher Pustet in Regensburg oder versandkostenfrei im Onlineshop bei Pustet.de.

Linie